CeePee steht für CP, was wiederum für Christian Pawlak steht…

Jeep fahre ich seit 1982 und buchstäblich als meinem ersten eigenen fahrbaren Untersatz. Einige Jahre war er das einzige Auto, das ich Sommer wie Winter fuhr. Dank eines Winterverdecks und einer umgerüsteten LKW-Heizung ging das auch ganz gut.

Bei dem Jeep, den ich aktuell auch bereits wieder seit 1992 fahre, handelt es sich um einen 1945er Willys MB. Er gehört zu den letzten gefertigten Fahrzeugen.

Im Sommer 2012 schließlich kam mir der Gedanke ein kleines Treffen hier in Gmund am Tegernsee zu organisieren. Und damit ist eigentlich die Geschichte auch schon erzählt, die zu dieser Seite führte. Die Seite und ihre wunderbare Aufmachung verdanke ich Stevie. Das hat er wirklich sehr schön gemacht!

Keine Sorge, wir sind keine vergangenheitsbezogen Militaria- oder Kriegsspielanhänger, oder in irgendeiner Form extremistisch angehaucht! Im Gegenteil: Wir leben als 100% demokratisch gesinnte Mitmenschen gerne friedlich und fröhlich im Jetzt & Hier!

Was uns hier verbindet, ist die Leidenschaft für ein Fahrzeug, das Geschichte geschrieben hat – den Jeep! Gerade weil er heute noch im Original auf der Straße zu sehen ist und weil er einfach handwerklich ein faszinierendes Stück Technik darstellt, treffen wir uns gerne in Jeep-Runden und bestaunen gegenseitig unsere zahlreichen Modelle. Wenn wir dann noch historische Kleidung tragen, ist dies einfach eine Hommage an das Original – nicht mehr!

In diesem Sinne! Keep’em rolling!

Euer CeePee

P.S. Verwendete Bilder stammen überwiegend von mir selbst oder wurden mir von denjenigen, die sie gemacht haben mit der Erlaubnis sie hier zu veröffentlichen zur Verfügung gestellt. Sollte trotz aller Sorgfalt ein Bild zur Veröffentlichung gekommen sein, bei dem Sie Rechte besitzen und mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sein, so lassen Sie mich das bitte wissen. Ich werde das Bild dann umgehend entfernen.

 

Willys am Tegernsee wird betrieben von Christian Pawlak.

 

Welcome to our international visitors!

My name is Christian Pawlak, „CP“. I drive a Willys Jeep since the early 80-ies, and I’m fascinated by its shape and technical features.

The Jeep was literally my first car. I drove it all year round. Equiped with a winter cover and a modified heater it was quite ok, though we have real winters here in Bavaria!

The Jeep that I have now is a 1945 Willys MB, DOD July 4th, 1945, and I got it in 1992. That means it’s one of the last ones built.

Though being a Jeep enthusiast for so many years it was only in 2012, that I decided to find out who else around here is into this. That’s how it came, that I started to make plans for a meeting here in my home town of Gmund. Gmund is situated about 50 Kilometers south of Munich, Bavaria in southern Germany close to the Austrian border and right at the beginning of the alps. Gmund is at the northern end of a beautiful alpine lake, the Tegernsee.

Other than most of the Jeep meetings the main aspect is the car itself and not a military one. On the other hand in certain ways it’s part of the idea of preservation to wear corresponding clothes or equipment and display other accessories.

Anybody who’s interested in our activities should please feel free to get in contact with me.

Keep’em rolling!

Yours

CeePee

P.S. I own most of the edited pictures, and the others I got from the ones who own them with the permission to put them on this web site. Despite all accuracy it could happen, that I used a picture that you own. If you don’t want me to use it, please let me know. I’ll remove it immediately.

 

14 Antworten auf ABOUT US!

  • Christan G. Wolff sagt:

    I really love this website, very well done !

    Unfortunately I do not have a Willys jet, but a great jacket.

    Compliments to the web designer, he did a great job !

    C.G.W.

  • Joschi Blickenberger sagt:

    It’s really fantastic,he is the best web designer I know. I hope I will also drive a Willys very soon
    Bye bye J.B.

  • Korbinian Stanglmeier sagt:

    So kam ich zu meinem Ford GPW, Baujahr 1945:

    Ich war 13 Jahre alt. Christian hat mich im Jahr 2001 zum ersten Mal mit seinem Jeep mitgenommen. Ich war so begeistert, wo dieses Fahrzeug überall hinfahren kann. Einmal hat sich der Jeep tief im Wald festgefahren. Doch zum Glück war eine Schaufel an Bord. Es dauerte nicht lange und die Fahrt konnte fortgesetzt werden.

    Seit diesem Tag sparte ich. Ich habe angefangen, 5 verschiedene Zeitungen auszutragen, Rasen mähen, Schneeräumen, Auto putzen usw.
    Immer wieder suchte ich im Internet und ich diversen Oldtimerzeitschriften nach solchen Fahrzeugen. Ich konnte zusehen, wie die Preise immer weiter stiegen. Anfangs bekam man für ca. 10.000 bis 15.000 DM noch gute Jees, heute sind es mind. 12.000 bis 18.000 Euro. Für toprestaurierte Note 1 Jeeps muss man inzwischen über 25.000 Euro zahlen.

    Letztes Jahr war es dann endlich soweit. Ich hatte den richtigen Jeep gefunden. Ich habe mir meinen Traum erfüllt und einen Ford GPW von 1945 gekauft.
    Technisch war der Jeep in Ordnung. Leider hatte er eine schreckliche Farbe. Auch an der Karosserie mussten wir ein paar Stellen reparieren.

    Ich hatte das Glück, einen Jeep Spezialisten kennen zu lernen. Er hatte schon über 15 Jeeps umd war bereit, mit uns das Fahrzeug zu restaurieren.

    Heuer bekam der Jeep dann endlich die passende Farbe und etliches Zubehör.

    Laut Classic Data hat er die Zustandsnote 2.

    Ich bin sehr stolz, dass wir alles selbst gemacht haben und dass der Jeep so schön geworden ist.

    Danke lieber Christian, dass du mich damals mitgenommen hast!
    Kurbi

  • Korbinian Stanglmeier sagt:

    „Du musst gute Sachen nicht erst dann kaufen, wenn du es brauchst, sondern dann, wenn du es bekommst“
    Ich habe den Rat eines Freundes gerne angenommen.

    Jeep Nr. 2 steht in der Garage und wartet auf die ersten Sonnenstrahlen und das Militärfahrzeugtreffen im April am Gardasee.
    Es ist ein Willys MB DOT 30. August 1944.

    Ich freue mich auf die Reise und hoffe auf gutes Wetter.

    Viele Grüße

  • Bernie sagt:

    Well done

    Willys MB U.S. Army internal Nomenclature was G503

    see for all Information and all secrets :
    http://g503.com/

    Best regards
    Bernie

  • Werner Denzer sagt:

    Congratulations! Eine super gemachte Website! … informativ und ansteckend!
    Ich freu mich schon auf das Willys-Treffen im Juli!

    Die erste Autofahrt meines Lebens fand in meiner ersten Lebenswoche statt, Ende Dezember (!), in einem Willys MB. Ich hab´s überlebt, mir aber den Jeep-Virus eingefangen. Mein Vater war nach dem WWII Kraftfahrer bei den Amerikanern, die in Pullach eine Reichssiedlung beschlagnahmten und in eine Geheimdienstzentrale verwandelten. Jeden Tag stand ein anderer Ami vor unserer Haustür, meistens jedoch ein Willys. Klar, dass Einen das prägt. Erst in späten Jahren begann ich, Willys-Modelle zu sammeln, sie dann selber zu bauen, bis ich eines Tages beschloss, so ein Fahrzeug in Originalgröße zu bauen. Nach einer schier endlosen Suche fand ich ein Basisfahrzeug in der Nähe von Potsdam. Zu DDR-Zeiten wurde der von dem Amis zurück gelassene und zerschossene Willys zuerst als Zugfahrzeug in einer Gipsfabrik genutzt, später optisch retuschiert, um im Filmstudio Babelsberg als Requisite zu dienen. Viel Zeit investierte ich mit der Restaurierung, die Jahre vergingen. Kaum ein Teil blieb von der vormaligen Substanz übrig. Alle russischen und DDR-Teile, einschließlich eines Großteiles der zusammengezimmerten Karosserie, wurden getauscht gegen Original- bzw. originalgetreue Reproteile. Und heute fährt er wieder, in 2013 zum ersten Mal in seinem Leben offiziell und als Oldtimer zugelassen.

    WD – Only in a Jeep!

  • Buali 001 sagt:

    Supergeil website! I wish I had a Willy’s too. I wish I lived am Tegernsee. I wish I could eat some Weißwurst and I wish I can make it to one of these Treffen someday.

  • Hallo zusammen!
    die Amerikaner fuhren in den 70ern immer Grenzkontrollen am Gr.Osser im Bay.Wald und ich war damals schon begeistert von diesen Fahrzeugen! Sammelte hunderte Modelle vom Willys! vor vier Jahren kaufte ich mir meinen Traum in der Steiermark das ich auch einen im Maßstab 1:1 besitze! Für mich ist es eins der schönsten Autos die je gebaut wurden! Leider sind sie auch bei uns sehr selten geworden für die große Stückzahl die gebaut wurde! Die meisten Willys sieht man bei uns im benachbarten Pilsen immer Anfang Mai beim Convoy of Liberty, dieses Jahr waren es weit über 100! Bilder davon könnt ihr euch auf Facebook auf meiner Seite “ Willys Overland“ ansehen!
    Gruß
    Fons

    • admin sagt:

      Hallo Fons,
      Deinem Loblied auf den Jeep ist eigentlich nichts hinzuzufügen!
      Und weil sie so einmalig sind, gibt’s nur einen Spruch: Keep’em rolling!
      Weiter viel Freude mit Deinem Jeep und vielleicht beim nächsten Treffen hier!
      Viele Grüße
      CeePee

      • Fons sagt:

        Hallo CeePee,
        Schade, am 1.Juli Wochenende hab ich schon für Garmisch zum BMW Motorradtreffen gebucht, sonst wäre ich gerne gekommen!
        Aber zur Zeit bin ich arbeitsmäßig in Schafftlach unterwegs, da könnte man sich vielleicht mal auf ein Gespräch zusammensetzen!
        Gruß
        Fons

    • Fons sagt:

      Oder mal in youtube suchen unter Convoy of Liberty Plzen, da findet ihr die Paraden der tollen US WWII Fahrzeuge von den letzten Jahren!

  • Jan Saunders-Singer sagt:

    I hope to moving to Germany soon to live. I will be bringing my jeep and using it around the Rhineland-Palatinate. If there are any jeep owners in the district then It would be real cool to meet up and roll the hills and valleys. I was a little worried that its presence might not be too welcomed but seeing this website I am relieved to learn that things seem pretty cool.

    Good site.

    • admin sagt:

      Hi Jan!
      Thank you for dropping a note. I’m pretty sure, that we’ll find company for you.
      Looking forward to welcome you here in Bavaria one day.
      Best regards and let’s keep’em rolling
      CeePee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *